Rottenschwil

18-Jährige kollidiert bei Selbstunfall mit Hauswand

1. Januar 2022, 11:22 Uhr
In der Nacht auf Samstag verlor eine alkoholisierte Automobilistin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einer Hauswand. Die Lenkerin blieb unverletzt. Es entstand jedoch Sachschaden an Haus und Fahrzeug.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen kurz nach 5 Uhr, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Eine 18-jährige Autofahrerin fuhr auf der Hauptstrasse in Rottenschwil in Richtung Muri, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und von der Strasse abkam. Sie kollidierte in der Folge mit einer Hauswand. Die Lenkerin blieb unverletzt.

An der betroffenen Liegenschaft und am Fahrzeug entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken. Weil der Test ergab, dass die Lenkerin noch alkoholisiert war, wurde ihr der Führerausweis entzogen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 1. Januar 2022 11:22
aktualisiert: 1. Januar 2022 11:22
Anzeige