Verfolgungsjagd

28-Jähriger durchbricht Grosskontrolle in Neuenhof

16. Juni 2021, 11:10 Uhr
Nach einer Kontrolle der Aargauer Kantonspolizei in der Nacht auf Mittwoch kam es in Neuenhof zu einer Verfolgungsjagd. Zuvor missachtete ein 28-jährige Fahrer das Handzeichen eines Polizisten.
Der 28-jährige Lenker durchbrach laut der Aargauer Kantonspolizei die Kontrolle, obwohl ein Polizist ihn per Handzeichen zum Anhalten bat. (Symbolbild)
© Keystone
Anzeige

Ein 28-Jähriger hat in der Nacht auf Mittwoch eine Grosskontrolle durchbrochen. Diese wurde auf der Autobahn A1 in Neuenhof Fahrtrichtung Bern von der Aargauer Kantonspolizei durchgeführt. Der Schweizer missachtete das Handzeichen der Polizei und durchbrach so die Kontrollstelle. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte der Citroën angehalten werden. Das bestätigt die Kapo Aargau gegenüber ArgoviaToday.

Bei einer genaueren Abklärung auf dem Stützpunkt stellte sich heraus, dass es vor dem Vorfall zu einem Streit zwischen dem Unfallverursacher und dessen 29-jährigen Beifahrer gekommen war. Laut der Polizei befand sich noch eine dritte Person im Fahrzeug. Sie legten deshalb bei dem “Fressbalken” einen Stopp ein und der Fahrer und Beifahrer führten einen Fahrerwechsel durch.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Beiden mussten den Fahrausweis abgeben und eine Blut- und Urinprobe abgeben. Weshalb die drei Männer die Polizeikontrolle durchbrachen, ist derzeit nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. Juni 2021 11:10
aktualisiert: 16. Juni 2021 11:10