Anzeige
Aarau

Die Alte Reithalle erwacht zu neuem Leben

15. Oktober 2021, 09:56 Uhr
Die renovierte Alte Reithalle Aarau feiert am Samstag ihre Premiere. Das Stück «Ein Kaleidoskop» gibt einen tänzerischen Einblick in die 150-jährige Geschichte des Gebäudes. ArgoviaToday war bei den Proben dabei und verlost 2x2 Tickets.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday/Leonie Projer

Nach eineinhalb Jahren ist die «neue» Alte Reithalle in Aarau endlich fertig umgebaut. Am 16. Oktober wird sie mit dem Stück «Tanzhalle Reitpalast - Ein Kaleidoskop» künstlerisch eingeweiht. Das Stück vereint Tanz, Musik und Theater und gibt einen Einblick in die Vergangenheit des historischen Gebäudes.

Vom Militärgebäude zur Kulturhochburg

Bis 1972 nutzte die Aarauer Kavallerie die Reithalle. Von 2012 bis 2019 wurde sie jeweils im Sommer für künstlerische Projekte genutzt. Mit dem Umbau steht das 150 Jahre alte Gebäude nun voll und ganz der Kultur zur Verfügung. Neben Theater, Tanzshows und Konzerten werden auch Zirkusaufführungen möglich. Bis zu 550 Personen finden in der renovierten Halle Platz. Die Geschichte des Gebäudes ist trotz Umbau und modernster Technik spürbar. Die eindrückliche Holzdachstruktur ist immer noch erhalten.

Grosse Premiere am Samstag

Am Wochenende feiert das Stück «Tanzhalle Reitpalast - Ein Kaleidoskop» der Bühne Aarau seine Premiere. Die Künstlerinnen und Künstler lassen darin die letzten hundert Jahre Schweizer Geschichte Revue passieren. Die Proben sind bereits in der Endphase. Der künstlerische Leiter der Bühne Aarau Peter-Jakob Kelting kann die Premiere kaum erwarten. «Ich freue mich wahnsinnig, wenn ich sehe, mit wie viel Engagement und Herzblut die Künstlerinnen und Künstler an die Sache rangehen», so Kelting.

(pro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. Oktober 2021 08:30
aktualisiert: 15. Oktober 2021 09:56