Anzeige
Testlauf

Tempo 30 auf Aarauer Bahnhofstrasse

25. November 2021, 14:34 Uhr
Auf der Aarauer Bahnhofstrasse darf versuchsweise nur noch mit Tempo 30 gefahren werden. Damit hat der Kanton das erste Mal für eine Kantonsstrasse eine solche Temporeduktion beschlossen. Der Testlauf startet im nächsten März.
Tempo 30 Aarau Bahnhofstrasse
© Aargauer Zeitung / Nadja Rohner

Ziel sei die Koexistenz von Velofahrern, Fussgängerinnen und Autofahrern, so der Kanton. Die Bahnhofstrasse in Aarau liegt zentral und verbindet den Bahnhof mit der Altstadt. Die Strasse wird entsprechend der Lage von vielen verschiedenen Verkehrsteilnehmenden genutzt und muss saniert werden. Deshalb überarbeiten derzeit der Kanton und die Stadt Aarau gemeinsam die betriebliche und gestalterische Situation auf der Bahnhofstrasse. Mit einem Testlauf wollen Kanton und Stadt Erfahrungen sammeln für eine definitive Gestaltung der Strasse. Der Test startet im März 2022.

Tempo 30 und Mehrzweckstreifen

Der Lösungsansatz wird ab März 2022 in zwei Phasen getestet und anschliessend ausgewertet. Teil des Testlaufs ist ein flächig markierter, mittig in der Strasse liegender Mehrzweckstreifen mit zusätzlichen gestalterischen Elementen. Über diesen können die Fussgängerinnen und Fussgänger sicher und flächig queren. Dafür fallen die bestehenden Fussgängerstreifen weg. Deshalb gilt «Mitenand statt Gägenand»: Um das sichere Miteinander der unterschiedlichen Verkehrsmittel zu stärken und den Verkehrsfluss zu verstetigen, wird für die Dauer des Testlaufs Tempo 30 auf der Bahnhofstrasse signalisiert.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. November 2021 14:35
aktualisiert: 25. November 2021 14:34