Aarau

12-Jährigen auf Fussgängerstreifen angefahren – Autolenker wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Vroni Fehlmann, 11. Januar 2023, 07:47 Uhr
Im Februar 2022 ist in Aarau ein Bub auf dem Fussgängerstreifen angefahren worden, wenig später starb er im Spital. Nun wurde gegen den Lenker Anklage erhoben.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Der Unfall sorgte für Bestürzung: Ein 12-Jähriger wurde im Februar 2022 auf dem Schulweg von einem Auto erfasst, als er die Entfelderstrasse in Aarau auf einem Fussgängerstreifen überqueren wollte. Er wurde mehrere Meter weit geschleudert und erlag später im Spital seinen Verletzungen. Der Autolenker musste seinen Führerausweis abgeben.

Nun wurde gegen ihn Anklage erhoben, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt. Dem 51-Jährigen wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft fordert eine bedingte Freiheitsstrafe von zehn Monaten und eine Busse von 4000 Franken. Ein Termin für den Prozess wurde noch nicht festgelegt.

Der Bub hatte die Strasse bei der WSB-Haltestelle Binzenhof überqueren wollen. Dieser Abschnitt soll nun ab März umgebaut werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Die Haltestelle soll behindertengerecht und die Perrons verlängert werden. Der Fussgängerstreifen, auf dem das Unglück geschah, wird ebenso wie der Bahnübergang versetzt. Das Vorhaben besteht schon länger, konnte jedoch wegen fehlender Genehmigungen nicht früher umgesetzt werden.

Quelle: TeleM1

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Januar 2023 07:48
aktualisiert: 11. Januar 2023 07:48