Menziken

13-Jähriger beschädigt 22 Gräber auf dem Friedhof

4. Dezember 2021, 13:55 Uhr
In Menziken hat ein Jugendlicher am Freitagmittag 22 Gräber beschädigt. Trotz Fluchtversuch konnte er von der Polizei angehalten werden. Der 13-Jährige stammt aus der Region und hat die Tat gestanden.

Am Freitagmittag hat ein Jugendlicher mehrere Gräber auf dem Friedhof in Menziken beschädigt. Das schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Der Täter zertrat bei 22 Gräbern den Grabschmuck und beschädigte teilweise auch Grabkreuze. Ein Passant beobachtete den Jugendlichen während der Tat und sprach ihn auf sein Verhalten an. Daraufhin flüchtete der jugendliche Täter.

Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Regionalpolizei Aargau-Süd ergaben, dass es sich bei dem Täter um einen 13-jährigen Jugendlichen handelt, der aus der Region stammt. Dieser konnte kurz nach seiner Flucht angehalten werden. Er hat die Tat gestanden.

Der Kantonspolizei-Stützpunkt in Unterkulm hat die Ermittlungen aufgenommen. Geschädigte können sich dort melden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Dezember 2021 13:57
aktualisiert: 4. Dezember 2021 13:57
Anzeige