Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

Aarau: Stadt lässt Roteiche beim Gönhard-Schulhaus fällen

Aarau

Stadt lässt Roteiche beim Gönhard-Schulhaus fällen

· Online seit 05.06.2024, 16:49 Uhr
Während der Sommerferien soll eine Roteiche beim Gönhard-Schulhaus gefällt werden. Der Baum an der Ecke Weltistrasse und Gönhardweg soll von einem Pilz befallen sein. Da die Aarauer Energie-Dienstleisterin Eniwa eine Fernwärmeleitung plant, muss der Baum früher weichen als nötig.
Anzeige

In den Sommerferien 2024 plant die Aarauer Energiedienstleisterin den Bau einer Fernwärmeleitung beim Primarschulhaus im Gönhard. Dafür seien Grabarbeiten im Wurzelbereich von drei grossen Eichen an der Ecke Gönhardweg und Weltistrasse erforderlich, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Nun wurde der Forstwerkhof der Stadt beauftragt, eine Roteiche zu fällen. Der Baum sei vom Riesensporling befallen, einem Pilz, der die Wurzeln des Baums angreifen und die Stabilität beeinträchtigen kann. Der Baum müsste wegen des Pilzbefalls innert der nächsten fünf Jahre sowieso gefällt werden, heisst es weiter.

Nach Abschluss der Bauarbeiten am Fernwärmenetz werde die Eiche durch einen neuen Baum ersetzt.

(lba)

veröffentlicht: 5. Juni 2024 16:49
aktualisiert: 5. Juni 2024 16:49
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch