Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

Aarau: Streetfood Company AG übernimmt Catering am Maienzugbankett

Lösung gefunden

Aarau: Streetfood Company AG übernimmt Catering am Maienzugbankett

· Online seit 02.05.2024, 11:47 Uhr
Nachdem das ordentliche Ausschreibungsverfahren für die Bewirtung am Maienzugbankett erfolglos geblieben war, hat der Stadtrat den Catering-Auftrag freihändig vergeben. Die Streetfood Company AG wird Nachfolgerin des «Schützen».
Anzeige

Eigentlich hatte die Stadt den Catering-Auftrag für das Maienzugbankett ausgeschrieben – doch niemand hatte Interesse. Kein einziger Caterer bewarb sich für die öffentliche Ausschreibung und für die Durchführung des prestigeträchtigen Banketts. «Dieser Umstand zeigt, dass die Durchführung des Maienzugbanketts in der heutigen Form eine grosse Herausforderung darstellt und offensichtlich nur noch wenige Anbieter in der Schweiz überhaupt in der Lage sind, eine Veranstaltung dieser Grössenordnung durchzuführen», schreibt die Stadt Aarau in einer Mitteilung.

So mussten die Verantwortlichen selbständig einen Caterer suchen und den Auftrag freihändig vergeben. Die Wahl fiel auf die Streetfood Company AG, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Für die Stadt die «ideale Lösung», da es sich um eine erfahrene Catering-Firma handle, die per sofort an Bord ist, um das Catering am 5. Juli auf die Beine zu stellen.

Auftrag bis 2028 vergeben

Die Streetfood Company AG aus dem baselländischen Arlesheim übernimmt das Catering für das Bankett ab sofort bis zum Jahr 2028, also mindestens für die nächsten fünf Jahre. Sie beerbt den Gasthof zum Schützen, der in den vergangenen beiden Jahren für das Catering besorgt war, sich aber auf dieses Jahr zurückzog.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Anforderungen sind hoch: Es gilt 4000 hungrige (und durchaus auch anspruchsvolle) Gäste zu verpflegen. Und auch wenn Streetfood nach Foodtrucks und Pappteller klingt, werde das Bankett im gewohnten Rahmen durchgeführt, mit Menü- und Getränkeservice, sagt Maienzug-Kommissionspräsidentin und Stadträtin Silvia Dell'Aquila in der Aargauer Zeitung. Was es zu essen gibt, ist allerdings noch geheim.

Laurent Ullrich, CEO der Streetfood Company, sagt, dass seine Firma zwar tatsächlich viel im Streetfoodbereich unterwegs sei. «Aber wir machen auch ganz klassische Caterings», versichert Ullrich gegenüber der AZ. Und er wisse auch, dass man dem Catering beim Aarauer Traditionsanlass ganz genau auf die Finger schauen wird. Nichtsdestotrotz freue er sich auf die Aufgabe.

Neue Umzugsroute und Maienzugplatz kommen gut an

Der Maienzug in seinem neuen Kleid mit neuer Umzugsroute, dem Maienzugplatz statt der Schanz fürs Bankett und weiteren Neuerungen kommt bei der Bevölkerung derweil gut an. Eine Bevölkerungsumfrage zeigte bereits im vergangenen Herbst, dass das neue Konzept «verhebet».

veröffentlicht: 2. Mai 2024 11:47
aktualisiert: 2. Mai 2024 11:47
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch