Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

Buchs: Chemische Reaktion in Altersheim-Wäscherei – Rohrerstrasse zurzeit gesperrt

Buchs

Chemische Reaktion in Altersheim-Wäscherei – Rohrerstrasse zurzeit gesperrt

10.07.2024, 17:57 Uhr
· Online seit 10.07.2024, 16:58 Uhr
Im Alterszentrum Suhrhard in Buchs ist es am Mittwochnachmittag in der Wäscherei zu einer nicht näher bekannten chemischen Reaktion gekommen. Die Chemiewehr musste ausrücken.

Quelle: Tele M1 / CH Media Video Unit / Linus Bauer

Anzeige

Es bestehe aber keine Gefahr für Menschen in der Umgebung, heisst es von der Kantonspolizei Aargau. Der Vorfall sei gegen 14 Uhr von Mitarbeitenden des Alterszentrums Suhrhard gemeldet worden. Die ausgerückte Chemiewehr habe die chemischen Stoffe in der Wäscherei daraufhin binden können, sagt Polizeisprecher Bernhard Graser gegenüber ArgoviaToday. Man habe das Alterszentrum nicht evakuieren müssen, es bestehe keine Gefahr für Menschen.

Das sagt auch die Geschäftsführerin des Altersheims, Ursula Baumann, gegenüber Tele M1: «Die Bewohner waren auf den Wohnbereichen, das Ereignis war im Untergeschoss. Dort haben Bewohner keinen Zugang.» Als Mitarbeitende im Chemieraum wegen des Geruchs bemerkt hätten, dass etwas nicht stimmt, habe man sofort den Perimeter abgesperrt und die Feuerwehr und Polizei alarmiert. Zum Zeitpunkt des Vorfalls hätten sich rund 200 Personen im ganzen Gebäude befunden.

Am Mittwochabend sagte Polizeisprecher Pascal Wenzel gegenüber Tele M1: «Ursache dürfte falsche Handhabung von Chemikalien in einem abgetrennten Raum der Wäscherei sein.» Um welche Stoffe es sich dabei handelte, sei noch nicht bekannt.

Bei dem Zwischenfall sei niemand verletzt worden. Der Einsatz lief nach 16.30 Uhr weiter, die Hauptstrasse, die Rohr mit Buchs verbindet, war zu diesem Zeitpunkt noch gesperrt.

veröffentlicht: 10. Juli 2024 16:58
aktualisiert: 10. Juli 2024 17:57
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch