Lenzburg

Das Turnzentrum Aargau nimmt Form an

23. September 2021, 10:43 Uhr
Am Mittwoch ging es endlich los: Bis Ende 2022 soll in Lenzburg das neue Turnzentrum Aargau entstehen. Zum Spatenstich kamen zahlreiche Turnerinnen und Turner sowie Politiker.

Das Turnzentrum Aargau hat eine weitere Hürde geschafft. Am Mittwoch ist der Spatenstich für den Bau erfolgt. Künftig sollen viele der insgesamt 430 Aargauer Turnvereine die Infrastruktur nützen können. Zum Baubeginn der 1900 Quadratmeter grossen Halle führten die Kunstturnerinnen des Aargauer Nachwuchskaders und die Geräteturnenden des Turnvereins Wettingen eine Show auf, wie der Aargauer Turnverband und die Stadt Lenzburg in einer Mitteilung schreiben. Der Event zog auch bekannte Persönlichkeiten an. In ihrer Rede betonten der Aargauer Grossratspräsident Pascal Furer, der Lenzburger Stadtammann Daniel Mosimann und die Direktorin des Schweizerischen Turnverbandes, Beatrice Wertli, dass das Zentrum ein «Leuchtturmprojekt von enormer Bedeutung für die Region» darstelle.

Finanziert wird die Halle auch mithilfe einer Fundraising-Kampagne. Gut die Hälfte des Ziels von 2 Millionen Franken habe der Aargauer Turnverband bereits geschafft. «Nun braucht es noch einige Klimmzüge und den gestandenen Abgang, damit wir unser Fundraising-Ziel in den nächsten Monaten erreichen», wird Verbandspräsident Jörg Sennrich in der Mitteilung zitiert.

Auch die Stadt Lenzburg beteiligt sich finanziell am Projekt. So ist vorgesehen, dass die Unterhaltsleistungen des Werkhofs rund um das Zentrum übernommen werden. Zudem steuert die Stadt jährlich einen Betriebsbeitrag von maximal 10'000 Franken bei. Für den Bau spendiert Lenzburg vier Bäume entlang der Hammermattenstrasse.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. September 2021 10:45
aktualisiert: 23. September 2021 10:45
Anzeige