Aarau

Garagenbesitzer nach Autobrand: «Traurig für all die Arbeit»

17. Juni 2022, 19:13 Uhr
Am Freitagmorgen hat in einer Garage in der Telli in Aarau ein Auto gebrannt. Dabei handelt es sich um eine Autogarage, wo Jugendliche ohne Lehrvertrag nach der Schule ein Überbrückungsangebot finden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Für Stefano Tomasi, Besitzer der Autogarage, war es kein einfacher Freitag. Am frühen Morgen informierte ihn die Polizei, dass es in seiner Garage brennt. Er machte sich sofort auf den Weg, um sich ein Bild vor Ort zu machen.

In der Garage stehendes Auto brannte aus

«Am Anfang war ich erleichtert, dass die Mauern überhaupt noch standen. Gleichzeitig ist es aber auch sehr schlimm und traurig für all die Zeit, Arbeit und Geld, die ich in diese Garage investierte», so Tomasi gegenüber Tele M1. Laut der Kantonspolizei Aargau ging der Brand von einem Auto aus, welches in der Garage stand. Dieses brannte komplett aus und hinterliess einen massiven Rauchschaden im Gebäude.

Überbrückungsangebot für Jugendliche

Die betroffene Autogarage «Autonauten» bietet rund 20 Jugendlichen, welche nach der Schule keine Lehrstelle gefunden haben, einen Einblick ins Leben eins Automechanikers. Besitzer Stefano Tomasi hat dieses Projekt vor über zehn Jahren ins Leben gerufen.

Umso mehr schmerzt es ihn, wenn er die niedergebrannte Arbeitsstätte der Jugendlichen bei einem Rundgang mit Tele M1 betrachtet: «Hier konnten die Jugendlichen an unseren Trainingsautos trainieren, Räder wechseln und einen Service machen.» Bis die Autogarage wieder aufgebaut ist, sucht Tomasi nun eine Übergangslösung, damit die Jugendlichen ihre Arbeit wieder aufnehmen können.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Juni 2022 19:17
aktualisiert: 17. Juni 2022 19:17
Anzeige