Niederbipp/Gunzgen

Geisterfahrerin auf der A1 wendet mehrmals – keine Verletzten

18. Oktober 2022, 13:23 Uhr
Eine 36-Jährige hat in der Nacht auf Montag auf der A1 bei Niederbipp mehrmals auf der Fahrbahn gewendet. Die Polizei konnte sie anhalten, sie war alkoholisiert und musste ihren Ausweis sofort abgeben.
Au Höhe Niederbipp wendete die Autofahrerin mehrmals. Es kam zu keinen Kollisionen
© Google Street View
Anzeige

Gegen 0.40 Uhr sei die Meldung bei der Kantonspolizei Solothurn eingegangen, wonach die 36-jährige Autofahrerin auf Höhe Niederbipp Richtung Zürich auf der falschen Fahrbahn unterwegs gewesen und in der folge umgedreht sei.

Irrweg unter Alkoholeinfluss

Auf Höhe Oberbuchsiten hätten ausgerückte Patrouillen die Geisterfahrerin wiederum in falscher Fahrtrichtung beobachtet. In Egerkingen konnten die Einsatzkräfte die Frau dann stoppen. Dabei gab sie an, ihr Fahrzeug mehrfach gewendet zu haben, da sie sich verfahren hatte.

Ohne genauere Angaben zu machen, schreibt die Polizei, ein Alkoholtest sei positiv ausgefallen. Der Frau wurde ihr Ausweis vor Ort abgenommen.

Keine Kollisionen und Verletzte

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei sei es zu keinen Kollisionen gekommen und niemand wurde bei der gefährlichen Fahrt verletzt. Für die genaue Abklärung der Umstände sucht die Kapo nun Personen, die Beobachtungen zur Fahrt der 36-Jährigen machen können.

(lba)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Oktober 2022 16:52
aktualisiert: 18. Oktober 2022 13:23