Unterentfelden

Heckenbrand sorgt für Evakuierung

27. März 2022, 08:59 Uhr
Am Samstagabend geriet in Unterentfelden eine Hecke in Brand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr wurde ein Übergreifen auf weitere Objekte verhindert. Die Brandursache ist unklar. Verletzt wurde niemand.
Die Feuerwehr, welche mit einem Grossaufgebot vor Ort war, brachte den Brand rasch unter Kontrolle.
© Kapo AG

Am Samstagabend, kurz nach 21.30 Uhr, gingen beim Feuerwehrnotruf mehrere Meldungen über einen Heckenbrand am Moosackerweg in Unterentfelden ein. Umgehend rückten die Feuerwehr Entfelden-Muhen sowie die Polizei und die Sanität vor Ort aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich die Hecke in Vollbrand. Die Feuerwehr, welche mit einem Grossaufgebot vor Ort war, brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf weitere Objekte und Häuser wurde dadurch verhindert.

Die Bewohnenden aus den nahegelegenen Häusern wurden vorsorglich evakuiert. Nach den abgeschlossenen Löscharbeiten konnten sie wieder in ihre Häuser zurück. Beim Brand wurde niemand verletzt. An der Hecke entstand Sachschaden in mittlerer Höhe.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Aufklärung der genauen Brandursache aufgenommen.

Die Bewohnenden aus den nahegelegenen Häusern wurden
vorsorglich evakuiert. Nach den abgeschlossenen Löscharbeiten konnten sie wieder in ihre Häuser zurück.

© Kapo AG

(red)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 27. März 2022 09:00
aktualisiert: 27. März 2022 09:00
Anzeige