Steuern

In der Stadt Aarau gibt es mehr Millionäre

27. Oktober 2021, 17:55 Uhr
Die Zahl der Millionäre ist in der Stadt Aarau in den letzten Jahren leicht gewachsen. Der Stadtrat hat dies als Erfolg seiner Wohn- und Arbeitsplatzpolitik interpretiert.
In der Stadt Aarau ist die Zahl der Millionäre in den letzten Jahren leicht gestiegen (Symbolbild).
© KEYSTONE/EPA/SERGEI CHIRIKOV

In der Stadt Aarau versteuerten im Jahr 2019 rund 700 Personen ein Vermögen von mehr als einer Million Franken, wie der Aarauer Stadtrat am Mittwoch in seiner Antwort auf eine Frage des Einwohnerrats schrieb. Drei Jahre zuvor waren es erst etwa 660 Millionäre. Dass die Zahl der Millionäre leicht gestiegen ist, wertet der Aarauer Stadtrat als Zeichen, dass sich die «Bestrebungen für eine hohe Standortattraktivität auszahlen».

Umgekehrt ist 2019 auch die Zahl jener Personen gesunken, die gar keine Steuern zahlen. 18,6 Prozent der Steuerpflichtigen zahlten laut Statistik null Steuern; das entspricht etwa jeder fünften Person. Vor drei Jahren war der Anteil mit 19,6 Prozent höher. Der Stadtrat interpretierte, die Tendenz zeige «eine ganz leichte Schliessung der Schere zwischen Arm und Reich».

Anlass für diese Recherche war ein Vorstoss der FDP, der die Steuerstruktur in der Stadt aufgeschlüsselt haben wollte. Die Zahlen liegen laut Stadtrat erst bis zum Jahr 2019 vor. Der Stadtrat liess sich in der Beantwortung nicht nehmen, am Schluss zu schreiben: «Die Beantwortung dieser Anfrage verursachte Kosten von 1225 Franken.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Oktober 2021 17:44
aktualisiert: 27. Oktober 2021 17:55
Anzeige