Ansturm

Maienzug-Vorabend 2022 – Organisatoren rechnen mit Rekordansturm

3. Mai 2022, 18:12 Uhr
Nach zwei Jahren Coronapause darf sich Aarau in diesem Jahr wieder auf einen Maienzug inklusive Vorabend freuen. Wie die «Aargauer Zeitung» schreibt, erwarten die Organisatoren einen noch nie dagewesenen Ansturm.
Für den Vorabend des Maienzugs 2022 erwarten die Organisatoren einen rekordverdächtigen Ansturm.
© Aargauer Zeitung/Fabio Baranzini

«Das Nachholbedürfnis der Leute nach zwei Jahren Pause ist gewaltig», sagt Matthias Seifritz, Präsident des Vereins Maienzugvorabend gegenüber der «Aargauer Zeitung». Sofern das Wetter am 30. Juni mitspielt, rechnet Seifritz mit noch einmal mehr Besuchern. Bis zu 30'000 Besucherinnen und Besucher pilgern jeweils am Maienzug-Vorabend in die Aarauer Altstadt. Entsprechend grossen Respekt haben die Organisatoren, sollten in diesem Jahr wirklich deutlich mehr Besucherinnen und Besucher kommen. «Bei gutem Wetter war in den Vorjahren bisher schon kaum mehr ein Durchkommen in den Gassen», so der Vereinspräsident weiter. Der erwartete Grossaufmarsch sei eine zusätzliche Herausforderung.

Laut der «Aargauer Zeitung» wurden die Wirte am Wirtetreffen letzte Woche deshalb gebeten, ihre Infrastruktur möglichst kompakt zu halten, auf aufwendig gebaute Bars und Essensstände soll verzichtet werden. Dies laut Seifritz nicht nur im Hinblick auf einen Grossaufmarsch, sondern auch für das Gegenteil. Denn sollte das Wetter am Vorabend nicht mitspielen, hätten die Wirte ein Minusgeschäft.

(Aargauer Zeitung/Katja Schlegel)

Quelle: Aargauer Zeitung
veröffentlicht: 3. Mai 2022 18:13
aktualisiert: 3. Mai 2022 18:13
Anzeige