Maienzug light

Realsatire? Hier kommt die emotionale Ansprache der Aarauer Stadtregierung

· Online seit 02.07.2021, 07:28 Uhr
Die Aarauer Stadtregierung begrüsst die Maienzug-Fans aus dem Haus zum Schlossgarten. Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker und Stadträtin Suzanne Marclay-Merz meinten es gut. Doch ihre offizielle Ansprache erinnert eher an Realsatire als an präsidiales Auftreten.

Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Die Idee ist in Coronazeiten eigentlich naheliegend. Die Aarauer Stadtregierung wendet sich an die Aarauer Bevölkerung mittels einer Video-Botschaft. Doch der Auftritt von Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker und Stadträtin Suzanne Marclay-Merz erinnert eher an Comedy.

Viele Fragen offen

Während den knapp fünf Minuten, in denen die beiden Regierungsmitglieder wie angewurzelt im Raum stehen und ihre Botschaft verkünden, tritt der Maienzug etwas in den Hintergrund. So fragt sich unsere Redaktion:

  1. «Warum lächelt die Frau Stadtweibelin in der Mitte nie?»
  2. «Was ist in dem goldenen Becher?»
  3. «Was ist genau auf dem Bild hinter Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker?»

Gleichzeitig erinnert die Ansprache bei genauer Betrachtung und vom Gesamtsetting her etwas an den bekannten Werbespot von Fischer Bettwaren.

Regierung mehrheitlich geimpft

Einige Informationen erfährt man dank der Grussbotschaft dann doch noch. Neben dem Maienzug-Programm erklärt Stadtpräsident Hilfiker, dass die Stadtregierung «mehrheitlich geimpft oder genesen» ist.

Quelle: Stadt Aarau

Was sagt ihr zur offiziellen Maienzug-Grussbotschaft? Präsidiale Ansprache oder eher Realsatire? Hinterlasst uns eure Meinung in den Kommentaren!

(stw)

veröffentlicht: 2. Juli 2021 07:28
aktualisiert: 2. Juli 2021 07:28
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch