Pasta und Pesto

Aarauer Schülerinnen und Schüler gewinnen Unternehmerpreis

6. Juni 2022, 09:03 Uhr
Die alte Kantonsschule Aarau bringt Unternehmerinnen und Unternehmer hervor. Schülerinnen und Schüler haben mit ihrem Pasta-Produkt Moreinga einen Unternehmerpreis gewonnen. Nun haben sie die Chance, so richtig durchzustarten.

Quelle: Tele M1

Sie können es kaum glauben. Die Schülerinnen und Schüler der alten Kantonsschule in Aarau haben sich den Preis «company of the year 2022» geschnappt. Gegen ungefähr 200 andere Mini-Unternehmen haben sie sich durchgesetzt, gerechnet haben sich allerdings nicht damit. «Es ist immer noch etwas surreal, wie ein Traum aus dem man noch nicht aufgewacht ist», so Florian Brenner,  CEO Moreinga, gegenüber TeleM1.

Viele Vitamine und Proteine

«Moringa ist ein sogenanntes Superfood. Es enthält extrem viele und gute Nährstoffe, zum Beispiel ein erhöhter Proteingehalt und eben auch sehr viele Vitamine», berichtet der Marketingchef Nathan Socher. Die Pflanze wird zu einem Pulver verarbeitet, aus dem anschliessend Pasta oder Pesto hergestellt wird.

Angefangen hat alles mit einem Schwerpunktfach, in dem die Schülerinnen und Schüler ein Mini-Unternehmen gründen mussten. Nach kurzer, eingängiger Recherche sind sie auf den Wunderbaum Moringa gestossen. Eine tropische Pflanze, die am Äquator entlang wächst und ihre Fähigkeit ist hierzulande noch weitestgehend unbekannt.

Der Verkauf läuft an

Schon über 800 Produkte konnte Moreinga bisher verkaufen. Umgangssprachlich wird die Pflanze auch Meerrettich-Baum genannt, aber schmeckt sie auch danach? «Es schmeckt eigentlich nicht wirklich nach Meerrettich. Wir sagen immer, es ist ganz leicht schärflich, aber auch nicht zu scharf. Kinder können es auch essen», fügt die Technische Leiterin Idal Yüzülmüs an.

Und genau dieser feine Eigengeschmack konnte die Jury überzeugen. Moreinga bekommt daher den Preis für das beste Mini-Unternehmen der Schweiz über. Wie es nun weitergeht für die Preisträgerinnen und Preisträger siehst du im Beitrag oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday/Tele M1
veröffentlicht: 6. Juni 2022 09:00
aktualisiert: 6. Juni 2022 09:03
Anzeige