Aargau/Solothurn

Umstrittene Anwesenheitskontrollen für Eritrea-Flüchtende in Aarburg

Vorschlag sorgt für Diskussionen

Aarburg will Anwesenheitskontrolle für Flüchtende aus Eritrea

· Online seit 11.05.2024, 19:37 Uhr
Am 24. Mai feiern eritreische Staatsangehörige ihren Nationalfeiertag. Aarburg will in diesem Zusammenhang eine Anwesenheitskontrolle einführen. Gemäss der SVP-Politikerin Martina Bircher vermute man, dass viele Ende Mai in ihre Heimat reisen. Was eigentlich verboten sei, weil es sich um anerkannte Flüchtlinge handelt. Das Netzwerk Asyl kritisiert die geplante Anwesenheitskontrolle.

Quelle: Tele M1

Anzeige
Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. Mai 2024 19:37
aktualisiert: 11. Mai 2024 19:37
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch