Seengen

Aargauer Reformierte verkaufen traditionsreiches Tagungshaus Rügel

· Online seit 15.11.2023, 16:42 Uhr
Die reformierte Landeskirche des Kantons Aargau verkauft ihr Tagungshaus und Hotel Rügel in Seengen oberhalb des Hallwilersees. Das hat die Synode der Landeskirche an ihrer Sitzung am Mittwoch in Aarau mit 114 zu 17 Stimmen entschieden. Die Immobilie gehörte der Landeskirche während 70 Jahren.
Anzeige

Die Landeskirche begründet den Verkauf der Immobilie mit den anstehenden Investitionen. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis des «Tagungshauses und Hotel mit Weitsicht» werde zunehmend ungünstiger.

Bedarf zu klein

Kirchenratspräsident Christoph Weber-Berg sagte, der Verkauf der Immobilien mit ihrer 70-jährigen Geschichte, sei nicht leicht. Der Bedarf nach dem Angebot des Rügels aus den Kirchgemeinden sei nur noch sehr klein, wurde Weber-Berg im Synode-Liveticker der Landeskirche zitiert.

Die Landeskirche vernichte durch anstehende Investitionskosten daher Kapital auf dem Rügel. Die Zeit, sich vom Rügel zu trennen, und die Liegenschaften in eine unternehmerische Organisation zu überführen, sei reif. Der Verkauf des Rügels sei eine Investition in die Zukunft der Kirchgemeinden.

Zuger Immobilienfirma übernimmt

Die Synode wählte auch eines von drei Kaufangeboten aus. Die Synode, das Kirchenparlament, stimmte mit grosser Mehrheit für den Verkauf für rund 4 Millionen Franken an die Immobilienfirma Q11 AG aus Hünenberg See (ZG). Der Kirchenrat empfahl den Verkauf an diese Aktiengesellschaft. Zwei weitere Interessenten boten 5 Millionen Franken beziehungsweise 3,1 Millionen Franken.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Der Rügel solle ein Ort der Erholung, des Auftankens und Geniessens werden, schrieb die Firma Q11 AG in ihrer Präsentation. Sie versprach ein Gastroangebot im Restaurant und weiterhin preiswerte Übernachtungen im Hotel. Das Lagerhaus solle wie bisher an Schulklassen, Vereine und Familien vermietet werden.

(sda/red.)

veröffentlicht: 15. November 2023 16:42
aktualisiert: 15. November 2023 16:42
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch