New York

Aargauer Starkoch holt als Erster 3 Michelin-Sterne mit veganer Küche

7. Oktober 2022, 17:27 Uhr
Der im Aargau aufgewachsene Schulabbrecher Daniel Humm wanderte 2003 in die USA aus und etabliert sich mit der höchsten Auszeichnung des «Guide Michelin» als einer der ganz Grossen der jüngeren kulinarischen Geschichte.
Daniel Humms New Yorker Spitzenrestaurant «Eleven Madison Park» erhält erneut drei Sterne im «Guide Michelin».
© Keystone/AP/RICHARD DREW
Anzeige

Ein Jahr ist es her, seit das höchstpositionierte Restaurant in den Vereinigten Staaten mit einem radikalen, neuen Konzept wiedereröffnet hat. Gekocht wird seither komplett auf Basis von Pflanzen, tierische Produkte werden nicht mehr verwendet. Und seit Freitag steht fest: Der weltberühmte «Eleven Madison Park», mit dem Schweizer Starkoch Daniel Humm, wird erneut mit drei Sternen im «Guide Michelin» ausgezeichnet.

Das sei keine Selbstverständlichkeit, schreibt Gault&Milliau. Erstmals überhaupt in der fast 120-jährigen Geschichte des «Michelin» erhält nämlich damit ein Restaurant die höchste Auszeichnung für eine ausschliesslich vegane Küche.

Auch der 46-jährige Daniel Humm, welcher in Schinznach aufgewachsen ist, kann seinen Erfolg noch nicht ganz fassen: «Diese Bewertung hat eine riesige Bedeutung für mich. Der ‹Michelin› hat Fine Dining ja gewissermassen erfunden. Und wer Fine Dining machen wollte, hat sich am ‹Michelin› orientiert. Jetzt habe ich meine eigenen Regeln definiert, was für mich Fine Dining bedeutet. Und wenn der ‹Michelin› da mitgeht, habe ich tatsächlich etwas bewegen können.»

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 7. Oktober 2022 11:56
aktualisiert: 7. Oktober 2022 17:27