Aargau/Solothurn

Amphibien wandern bald wieder zum Dättwiler Weiher – Baden trifft Vorbereitungen

Naturschutzgebiet

Amphibien-Laichzug im Dättwiler Weiher – Baden trifft Vorbereitungen

· Online seit 22.02.2024, 15:12 Uhr
Der Frühling rückt näher und mit ihm auch die Hochsaison für Amphibienwanderungen. Die Stadt Baden bereitet für dieses Naturspektakel die Umgebung des Dättwiler Weihers vor.
Anzeige

Die Kleintierunterführungen, die zu den Amphibienleitanlagen an der Dättwilerstrasse gehören, werden von Astmaterial befreit, gespült und partiell ausgebaggert, wie die Stadt Baden mitteilt. Dies soll den Erdkröten, Grasfröschen, Bergmolchen und Co. die Wanderung erleichtern.

Neue Schilder für mehr Sicherheit

Um die Amphibien noch ausreichender zu schützen wurden ausserdem neue Schilder angebracht. «Entlang des Dättwiler Weihers führt eine prominente Veloroute. Gerade in warmen Regennächten sind besonders viele Amphibien unterwegs. Dabei lauert die Gefahr für die Amphibien von Menschen erfasst zu werden», schreibt die Stadt Baden. Dem soll die neue Beschilderung entgegenwirken.

Froschlotsen schaffen Abhilfe

Während in der Region Baden Schilder das Mittel zum Zweck sind, wurden im Zurzibiet vergangenes Jahr Froschlotsen eingesetzt. Freiwillige wie Stefan Haus vom Naturschutz Zurzach «begleiten» die wandernden Amphibien auf ihrem gefährlichen Weg zum Laichgewässer.

Quelle: Tele M1/Leonie Projer

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 22. Februar 2024 15:12
aktualisiert: 22. Februar 2024 15:12
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch