Wirtschaft

Arbeitslosigkeit im Aargau nimmt weiter ab

8. Juni 2022, 08:05 Uhr
Die Arbeitslosigkeit im Kanton Aargau lag im Mai bei 2,6 Prozent. Damit nahm sie gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent ab, wie das kantonale Volkswirtschaftsdepartement am Mittwoch mitteilte.
Bei den sieben regionalen Arbeitsvermittlungszentren im Aargau waren per Ende Mai 426 Person weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat. (Archivbild)
© KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

Bei den sieben Aargauer regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) waren Ende Mai 426 Personen weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Wie das kantonale Volkswirtschaftsdepartement mitteilt, nahm die Arbeitslosenquote damit um 0,1 Prozent ab und liegt nun bei 2,6 Prozent. Schweizweit sank die Quote laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft von 2,3 auf 2,1 Prozent.

Im Aargau waren Ende Mai 9703 Personen arbeitslos gemeldet.1788 Personen hätten sich neu auf den RAVs angemeldet und 2186 Personen abgemeldet, heisst es in der Mitteilung weiter. Damit habe die Zahl der Stellensuchenden um 402 Personen abgenommen und liege Ende Mai  bei 16'500.

Dauer der Arbeitssuche

Laut der Mitteilung dauert es für Stellensuchende im Aargau durchschnittlich 313 Tage, bis sie einen neuen Job gefunden haben. Dies sei ein Tag weniger als im April. Am längsten dauert die Suche dabei für die 50- bis 64-Jährigen. Sie brauchten im Durchschnitt 413 Tage, bis sie wieder eine Arbeit fanden. Bei den 15- bis 24-Jährigen dauerte die Stellensuche durchschnittlich 162 Tage.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. Juni 2022 08:06
aktualisiert: 8. Juni 2022 08:06
Anzeige