Anzeige
Schreckmoment

«ArgoviaToday»-Leserin findet Schlange in ihrem Haus

2. Juni 2021, 17:33 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Yolanda Regez

Diesen Nachmittag wird Yolanda Regez so schnell wohl nicht vergessen. Sie fand am Montag eine grosse Ringelnatter bei sich in ihrem Haus. Die Polizei das Reptil schliesslich.

Der Schreck sitzt Yolanda Regez aus Fischbach-Göslikon noch immer in den Knochen, als sie mit ArgoviaToday redet. Alles habe ganz harmlos begonnen: Über Mittag habe sie auf dem Liegestuhl die Sonne genossen, als sie plötzlich etwas gehört habe. Da habe sie die Schlange gesehen, die sich aufgerichtet und sie angefaucht habe. «Sie war mindestens einen Meter lang und ziemlich dick».

Schliesslich sei die Schlange abgehauen und habe sich auf den Weg in Richtung Haus gemacht. «Das war schon eine komische Situation. Eine Ringelnatter kann man ja nicht einfach mit einem Glas einfangen».

Schliesslich hat Yolanda Regez die Polizei alarmiert. Sie hat die Ringelnatter fachgerecht aus dem Haus entfernt.

Ringelnattern sind nicht giftig, ihr Biss kann aber schmerzhafte Verletzungen verursachen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 1. Juni 2021 11:40
aktualisiert: 2. Juni 2021 17:33