Härkingen

Autofahrer mit 147 km/h in der 80er-Zone geblitzt

13. März 2022, 12:09 Uhr
Nach einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A2 bei Härkingen musste ein Deutscher sein Auto vorläufig abgeben. Die Kantonspolizei Solothurn erwischte den 28-Jährigen am Samstagabend mit 147 km/h – erlaubt gewesen wären jedoch nur 80 km/h.
Der 28-Jährige Autolenker aus Deutschland musst sein Auto vorläufig abgeben.
© Kapo SO

Am Samstagabend, 12. März 2022, führte die Kantonspolizei Solothurn auf der Autobahn A2 bei Härkingen in Richtung Basel eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Um 19.30 Uhr erfasste das Radargerät ein Auto mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 147 km/h. Erlaubt sind im Bereich der Messstelle 80 km/h.

Nach Abzug der gesetzlich vorgeschriebenen Toleranz liegt eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 61 km/h vor. Der verantwortliche Fahrzeuglenker, ein 28-jähriger Deutscher, konnte durch eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft angehalten werden. Sein Auto wurde vorläufig sichergestellt, wie die Kantonspolizei Solothurn in ihrer Mitteilung schreibt. Der Mann wird ausserdem nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte zur Anzeige gebracht. 

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 13. März 2022 12:20
aktualisiert: 13. März 2022 12:20
Anzeige