Grossbrand in Spreitenbach

300'000 Versicherte warten auf ihre neue Krankenkassenkarte

21. Juni 2022, 15:47 Uhr
Beim Grossbrand in Spreitenbach fing ein Materiallager Feuer, in dem auch 300'000 Krankenkassenkarten der Swica gelagert waren. Genau in der Sommerferienzeit müssen die Versicherten nun auf eine gültige Karte warten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Der Grossbrand im Industriegebiet in Spreitenbach Ende Mai hat Folgen für 300'000 von 855'000 Grundversicherte der Swica. Der Grund: Beim Brand fing das Materiallager der Sasis AG – einem Partner der Swica – Feuer. «Dabei handelt es sich um die Produktionsstelle der Kartenrohlinge. Die Karten waren bereit, um gepresst zu werden. Leider sind sie dem Grossbrand zum Opfer gefallen», erzählt Silvia Schnidrig, Mediensprecherin der Swica. Die Krankenkassenkarten hätten Ende Juni an die Versicherten verschickt werden sollen. Nun verzögere sich der Versand um zwei Monate.

In der Schweiz keine Folgen

Die Versicherten können in der Schweiz trotzdem von den gewohnten Leistungen profitieren. «Wir haben die Leistungsträger in der Schweiz über den Vorfall informiert. Die abgelaufenen Karten behalten also ihre Gültigkeit», betont Schnidrig. Jedoch fällt das Ereignis genau auf die Sommerferienzeit, in der viele ins Ausland reisen und dort möglicherweise ihre Krankenkassenkarte brauchen. Auch hier hat man bei der Swica aber eine Lösung gefunden: «Für Reisen innerhalb der EU kann man sich auf unserer Website eine Bescheinigung ausdrucken, die für diese Länder gültig ist», erklärt die Mediensprecherin. In Ländern ausserhalb der EU sei die Karte sowieso nicht im Einsatz, so Schnidrig weiter.

(pro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. Juni 2022 16:19
aktualisiert: 21. Juni 2022 16:19
Anzeige