Mönthal

55-Jährige gerät ins Schleudern und landet mit Auto in Bach

9. April 2022, 10:47 Uhr
Zwischen Remigen und Mönthal kam es am Freitagmittag zu einem Selbstunfall. Eine Lenkerin kollidierte mit einem Pfosten, kam von der Strasse ab und landete schliesslich in einem angrenzenden Bachbett. Beim Selbstunfall wurde sie leicht verletzt.
Das Auto landete beim Selbstunfall im Bach.
© Kantonspolizei Aargau

Eine 55-jährige Autofahrerin ist am Freitagmittag in Mönthal verunfallt. Sie war von Remigen her Richtung Mönthal unterwegs, als sie im Ausserortsbereich neben die Strasse geriet, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Dort kollidierte sie zuerst mit einem Randleitpfosten und dann mit der Böschung.

Als sie gegenlenkte, geriet die Frau ins Schleudern. Das Auto fuhr über die Strasse und kam schliesslich im angrenzenden Bachbett zum Stehen. Die Lenkerin wurde leicht verletzt und von einem Sanitätsteam betreut. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Das Auto musste aus dem Bachbett geborgen werden.

© Kantonspolizei Aargau

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 9. April 2022 10:47
aktualisiert: 9. April 2022 10:47
Anzeige