Restaurant zur Heimat

Aargauer holt 15. GaultMillau-Punkt für sein Fischgericht

1. Dezember 2021, 06:03 Uhr
15 Punkte vom Gastro-Führer GaultMillau zu bekommen, ist nicht einfach, und doch hat es der Ehrendinger Chefkoch Tim Munz mit seinem Restaurant zur Heimat geschafft. Dabei handelt es sich um eine Erfolgsgeschichte, die bereits im Jahre 2017 mit 13 Punkte gestartet hat.

Quelle: Tele M1

Bis aus einem einfachen Fisch ein leckeres Gericht entsteht, braucht es nicht viel. Wenn der Teller dann aber so gut aussieht, dass auch das Auge mitisst und sogar die Geschmacksknospen explodieren, braucht es viel Talent und Erfahrung. Genau dieses Talent konnte Tim Munz beweisen. Denn der Chefkoch konnte mit seinem Fischgericht seinen 15. GaultMillau Punkt holen. Für Munz ist das eine grosse Freude, denn erst vor fünf Jahren hat er sein Restaurant zur Heimat in Ehrendingen eröffnet: «Ich konnte das ganze Jahr hinter meiner Arbeit stehen und hatte dadurch auch keine Angst oder Druck, dass ich etwas verlieren würde.» Dass er durch sein Fischgericht einen weiteren Punkt dazu zählen kann, ist für ihn von grosser Bedeutung.

Grosser Erfolg auch in Baden

Als Sohn eines Gastronomen hat Munz bereits in jungen Jahren begonnen, mit Geschmäckern zu experimentieren. Das hat sich durch sein ganzes Leben gezogen. Daher ist es kein Wunder, dass das Restaurant des 31-Jährigen zu den besten des Kantons Aargau gehört: «Bei mir geht es im Leben nur um Essen und Trinken. Sonst habe ich nicht viel anderes im Kopf.» Dieses Konzept scheint zu funktionieren, denn im Juni in diesem Jahr hat er in Baden das Restaurant Oberstadt eröffnet. Auch dieses besitzt mittlerweile 14 GaultMillau Punkte. Trotz des Erfolges will sich Munz nicht ausruhen, denn sein nächstes kreatives Menü ist bereits in Planung.

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 1. Dezember 2021 05:39
aktualisiert: 1. Dezember 2021 06:03
Anzeige