A1 bei Wettingen

Alkoholisierter Fahrer verursacht spektakulären Selbstunfall

15. August 2021, 12:59 Uhr
Der Lenker verletzte sich beim Unfall am Sonntagmorgen leicht. Es entstand hoher Sachschaden.

Am Sonntagmorgen fuhr ein 27-Jähriger aus dem Kanton Aargau mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn A1 Richtung Bern. Zwischen Spreitenbach und Wettingen-Ost kollidierte er laut Aargauer Kantonspolizei mehrfach mit der Rand- sowie Mittelleitplanke. Schlussendlich überschlug es das Fahrzeug und es kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0.9 mg/l. Zusätzlich wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet weil der Verdacht besteht, dass der Mann auch unter dem Einfluss von Drogen- oder Medikamenten fuhr.

Der Lenker verletzte sich lediglich leicht, es entstand jedoch am Fahrzeug sowie an der Autobahneinrichtung hoher Sachschaden von rund 50'000 Franken. Der 27-Jährige wurde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt. Ausserdem musste er den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. August 2021 12:59
aktualisiert: 15. August 2021 12:59
Anzeige