Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

Bauunternehmer sorgt für grossen Unmut

Wallbach bei Schinznach-Dorf

Bauunternehmer sorgt für grossen Unmut

22.10.2021, 21:17 Uhr
· Online seit 22.10.2021, 21:02 Uhr
Ein regionaler Bauunternehmer baut munter weiter an seinem geplanten Werkhof, obwohl sein Vorhaben einem Baustopp unterliegt. Der Grund: Sein Grundstück ist gleichsam eine archäologische Fundstelle. Anwohner und Gemeinde sind verwundert über das Vorgehen des Bauunternehmers.

Quelle: TeleM1

Anzeige

In Wallbach bei Schinznach-Dorf hat ein regionaler Bauunternehmer direkt auf einer archäologischen Fundstelle angefangen zu graben. Er will nämlich auf seinem Grundstück einen Werkhof für seine Maschinen bauen, obwohl er dafür noch keine gültige Baugenehmigung hat.

Die Nachbarn sind da bei dem Aufgebot sehr verwundert. «Wie kann der Bauunternehmer hier graben trotz Baustopp? Das ist halt ein Stopp à là Schinznach-Dorf», teilt eine Nachbarin Tele M1 mit. Auch die Gemeinde bestätigt, dass sie schon vor Monaten bezüglich des Werkhofprojekts einen Baustopp verhängt habe, weil der Bauunternehmer ohne Baubewilligung loslegte.

«Plötzlich hat der hier planiert. Das brachte uns auf die Palme und wir haben nachgefragt, was denn hier los sei», berichtet Anwohner Martin Hauser. Für die derzeitigen Grabungsarbeiten braucht es allerdings keine Genehmigung, da es sich lediglich um die Verlegung einer Telefonleitung handelt.

Das Grundstück ist jedoch eine prähistorische Fundstelle und für die ist der Kantonsarchäologe zuständig. «Wir wurden erst sehr spät kontaktiert. Da haben die Arbeiten aber schon begonnen», sagt der Leiter der Aargauer Archäologischen Untersuchungen, Matthias Flück zu Tele M1. Sorgen macht Flück vor allem, dass relevante Funde bei den Arbeiten zerstört werden können.

Angrenzend zu dem steht nämlich auch noch ein Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, der mittlerweile zu einem Museum umfunktioniert wurde. Deswegen hat sich das Militär- und Festungsmuseum Full-Reuenthal auch gegen den geplanten Werkhof ausgesprochen. Der Bauunternehmer hat sich bislang zu den Vorwürfen nicht äussern wollen.

veröffentlicht: 22. Oktober 2021 21:02
aktualisiert: 22. Oktober 2021 21:17
Quelle: Tele M1

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch