Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

350'000 Franken Kosten: In Mellingen wird eine Lärmschutzmauer gebaut

Mellingen

Gemüsefirma baut 60 Meter langen «Burgwall» wegen Lärmklage

20.03.2024, 22:05 Uhr
· Online seit 27.02.2024, 08:14 Uhr
Weil sich ein Nachbar vom Lärm gestört fühlt, den die Nahrungsherstellungsfirma Frigemo in Mellingen verursacht, baute diese nun eine 60 Meter lange Granitsteinmauer. Diese soll im Anschluss auch begrünt werden.
Anzeige

Die Frigemo in Mellingen baut aktuell einen «Burgwall» um ihr Gelände. Damit sollen keine Eindringlinge abgewehrt, sondern lediglich der Lärm reduziert werden. Immer wieder soll es Beschwerden gegeben haben, dass die Anlieferung und Verarbeitung zu laut seien, berichtet der «Reussbote». Auch die Polizei sei schon aufgeboten worden. Am Ende wurde gar eine Lärmklage eingereicht.

60 Meter lange Mauer rund um das Gelände

Diese zeigt nun Wirkung. Rund um das Gelände bauen Strassenarbeiter derzeit eine Mauer aus Granitstein. «Die Lärmschutzmassnahmen mit der Granitsteinmauer sind eine gute Lösung für alle Beteiligten und garantieren, dass die Auflagen der Lärmschutzgesetzgebung eingehalten sind», sagt Renate Schaffner, Mitglied der Geschäftsleitung der Frigemo AG, gegenüber des Reussboten.

Dabei soll die Mauer den Lärm für die Anwohnerinnen und Anwohner auf der Ebene des Untergeschosses minimieren, aber auch im Bereich des Erdgeschosses sollen Massnahmen durchgeführt werden – und zwar mit Schallschutzwänden bei der Rampe. Die Mauer ist 60 Meter lang und zwischen 2,5 und 4,5 Meter hoch. 300 Tonnen Granitstein verbauten Arbeiter der Birchmeier AG in einem Monat. Auch ein 30 Meter hoher Kran kam dabei zum Einsatz.

350'000 Franken Kosten 

Aber warum muss die Mauer so lang sein? «Um die Schallquellen gegenüber dem zu schützenden Wohngebiet abzudecken», erklärt Ingenieur Andreas Hofmann. Dafür wurden bereits im Sommer Lärmschutzmatten montiert, welche die Mauer simulieren sollten.

Das Baugesuch lag bereits vor einem Jahr auf, es gingen keine Einwendungen ein. Bevor die Gemüsesaison wieder losgeht – dann entstehen die meisten Lärmimmissionen – konnte der Bau der Mauer beginnen. Die Massnahmen kosten laut Baugesuch 350'000 Franken. Damit sich Vögel einnisten können, wurden sogar Nischen eingebaut.

In Mellingen soll demnach auch weiterhin Gemüse verarbeitet werden, betont Schaffner. An dem Standort sollen pro Jahr etwa 10'000 Tonnen Gemüse zu mehr als 100 verschiedenen tiefgekühlten Einzelprodukten und Mischungen weiterproduziert werden, wie es heisst.

veröffentlicht: 27. Februar 2024 08:14
aktualisiert: 20. März 2024 22:05
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch