SBB-Bauprojekt

Gruppe wehrt sich gegen das Verschwinden der Wettinger Linde

· Online seit 23.02.2023, 19:20 Uhr
Die SBB wollen entlang der Gleise am Wettinger Bahnhof eine Überbauung mit Gewerbe und Wohnungen bauen. Dieser müssen eine stattliche Linde und ein kleiner Park weichen. Eine Gruppe regt sich daher zum Widerstand.
Anzeige

Die Wettinger Linde am Bahnhofsareal ist überaus imposant. Ihr Alter wird auf zwischen 100 und 160 Jahre geschätzt, sie ist etwa 27 Meter hoch und der Umfang des Stamms wird auf 3 Meter beziffert. Nun soll sie einem SBB-Bauprojekt weichen. Rund 110 Wohnungen sowie 5000 Quadratmeter vermietbare Gewerbefläche sind an den Gleisen in drei Langbauten geplant, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt. 

Dagegen regt sich allerdings Widerstand. Am Donnerstag fand sich die Gruppe «Sperber», bestehend aus sieben Personen, im Restaurant Zwyssighof ein. Sie machen ihren Kampf gegen das Verschwinden von Linde und Pärkli nun öffentlich. Die Gruppe hat sich mit einem Brief an die SBB gewandt und will nun das Gesprächsangebot wahrnehmen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 23. Februar 2023 19:20
aktualisiert: 23. Februar 2023 19:20
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch