Auenstein

Kuh Laura hat ihre Glocke wieder – Halterin überglücklich

2. Januar 2023, 18:53 Uhr
Seit Ende Oktober war die Glocke der Dexter-Kuh Laura in Auenstein verschollen. Für das neue Jahr gibt es nun ein Happy End: Die Glocke ist plötzlich wieder aufgetaucht. Was mit dem Kuh-Schmuck aber genau passiert ist, bleibt unbekannt.
Anzeige

Auf diesen Moment hat Irene Meyer wochenlang warten müssen – nun konnte sie ihrem Dexter-Kalb Laura die Glocke endlich wieder umhängen. «Auch Laura hat Freude, dass sie ihr Schmuckstück wieder hat», ist die Halterin aus Auenstein überzeugt. Das Drama begann Ende Oktober, als die Kuhglocke plötzlich verschwand. Irene Meyer suchte darauf die ganze Weide nach dem Schmuckstück ab, die Glocke blieb aber verschwunden.

Nun hat sie ein Unbekannter beim Bauernhof deponiert. Irene Meyer hatte Tränen in den Augen, als sie die Kuhglocke entdeckte. Denn die Halterin hat eine enge Beziehung zu ihrem Tier. Die Mutter der Dexter-Kuh Laura ist nach der Geburt gestorben, Irene Meyer fühlte sich für das Tier verantwortlich und zog es gross. Dabei durften auch die gemeinsame Spaziergänge entlang der Aare nicht fehlen.

Wo die Glocke in den letzten Wochen war, bleibt aber ein Rätsel. Der Mann von Irene Meyer, Martin Meyer, hat aber eine Vermutung: «Ich denke, dass der Fuchs diese irgendwo hingebracht hat. Die Wildtiere haben ihren Wildtrieb und wenn sie etwas finden, dann nehmen sie es einfach mit.»

Den Meyers dürfte es egal sein, sie sind froh, dass die Kuhglocke wieder aufgetaucht ist. Schlussendlich war diese ein Geschenk eines Mannes aus der Region Brugg. «Er hatte die Glocke von seinem Grossvater und wollte, dass Laura diese erhält», erklärt Irene Meyer. Trotzdem würde sie gerne wissen, wer die Glocke zurückgebracht hat. Sie würde sich gerne persönlich bei dieser Person bedanken.

(ova)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 2. Januar 2023 18:53
aktualisiert: 2. Januar 2023 18:53