Neuenhof

Lift in verlottertem Wohnblock sorgt für neuen Ärger

30. März 2022, 06:51 Uhr
Mieter eines heruntergekommenen Wohnblocks in Neuenhof wehren sich immer wieder gegen Mängel wie Schimmel oder kaputtem Lift Einer zieht nun erneut vor die Schlichtungsstelle, wie die Aargauer Zeitung schreibt. Einige Mieter wollen – trotz des desolaten Zustands – ihre Wohnungen nicht kündigen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Schon mehrfach haben sich die Mieter des Doppelwohnblocks in Neuenhof über ihre Vermieterin beklagt. Neben der Aargauer Zeitung hat auch Tele M1 (Video oben) über den desolaten Zustands des Blocks berichtet. Dabei wurde über Schimmel in Wohnung, verstopfte Abwasserschächte, undichte Fenster, lange Ausfälle der Heizung und des warmen Wassers oder defekte Lifttüren gesprochen. Ein Mieter wohnt seit über 20 Jahren in eine der 72 Wohnungen. Derzeit funktionieren die Aufzüge nicht, berichtet der Mieter gegenüber der Aargauer Zeitung. 

Die Eigentümerin des Wohnblocks ist die Bau- und Immobilien-Gesellschaft Prohof AG mit Sitz am Zürichsee. Für die Mieterschaft zuständig sei eine Verwaltungsrätin, die allerdings schwer erreichbar ist. Bekäme man sie wider Erwarten mal ans Telefon, werde man abgewiesen oder aufgefordert, sich selbst um diverse kleine Reparaturen zu kümmern. Der Lift sei mittlerweile repariert worden, wegen der weiteren Punkte stehe nun ein Termin bei der Schlichtungsstelle an. 

(Aargauer Zeitung) 

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 30. März 2022 06:45
aktualisiert: 30. März 2022 06:51
Anzeige