Fachkräftemangel

Lokführer und Heizer fehlen: Nordpol-Express im Gartencenter Zulauf fällt aus

07.11.2023, 16:38 Uhr
· Online seit 07.11.2023, 16:33 Uhr
Der beliebte Nordpol-Express tuckert jeweils in der Vorweihnachtszeit durch das Gelände der Baumschule Zulauf in Schinznach-Dorf. Doch dieses Jahr mussten die Fahrten abgesagt werden. Denn das Personal fehlt.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

Ende November und Anfang Dezember steigt über dem Gelände des Gartencenters Zulauf AG normalerweise eine dicke Dampfwolke auf. Doch dieses Jahr wird sie fehlen. Der Nordpol-Express ist abgesagt, wie es auf der Internetseite heisst. «Obwohl das dampfende Bahnabenteuer bereits vorbereitet war und sich viele Gäste auf eine Reise durch die zauberhafte Winterwelt gefreut hatten, können wir diese Tradition dieses Mal nicht aufrechterhalten.»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Engpässe bei Personal und Zeit

Was ist passiert? Johannes Zulauf, Co-Geschäftsführer der Zulauf AG, klärt auf Anfrage von Radio Argovia auf: «Der Nordpol-Express findet jeweils in Zusammenarbeit mit dem Verein Schinznacher Baumschulbahn statt, der den Dampfzug auf unserem Gelände betreibt. Dieses Jahr gibt es bei der Mitgliederzahl und den Personen des Vereins personelle Engpässe. Aus diesem Grund mussten wir uns leider gemeinsam dazu entscheiden, dass der Nordpol-Express dieses Jahr nicht stattfinden kann.»

Der Fachkräftemangel macht also auch vor der beliebten Attraktion nicht halt. «Es handelt sich um sehr spezialisiertes Personal – Lokführer und Heizer – die mindestens vier Jahre Ausbildung durchlaufen, bevor sie eine solche Dampflok fahren dürfen. Da gibt es natürlich nicht Leute wie Sand am Meer, die diese Bewilligung haben», sagt Zulauf. Ausserdem würden die Vereinsmitglieder ehrenamtlich in ihrer Freizeit mithelfen, was die Situation zusätzlich erschwere.

500 Fahrgäste pro Tag

Ist das das Ende des Nordpol-Expresses? Nein, betont Zulauf. Sowohl das Unternehmen, als auch der Verein gehen davon aus, dass die Dampflok im kommenden Jahr wieder fahren kann. Definitiv entschieden wird im Sommer.

Der Nordpol-Express befördert jedes Jahr während zwei Wochen jeweils von Mittwoch bis Samstag fünfmal täglich durchschnittlich 100 Personen pro Fahrt durch die weihnächtliche Landschaft. Insgesamt fahren also pro Jahr bis zu 4000 Personen mit dem Dampfzug. Wer nicht bis zum nächsten Winter warten kann, sollte ab April im Gartencenter vorbeischauen. Die Dampflok ist im Sommer nämlich auch sonst auf dem Gelände unterwegs, jeweils von Mitte April bis Mitte Oktober am Samstag und am Sonntag.

veröffentlicht: 7. November 2023 16:33
aktualisiert: 7. November 2023 16:38
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch