Nach Hagelschäden

Lupfiger Obstbauer freut sich über grosse Solidarität

7. Mai 2022, 19:47 Uhr
Die Schäden sind gross, welcher der Hagel letzte Woche beim Obstbauern Andreas Suter aus Lupfig hinterlassen hat. Dank vielen fleissigen und freiwilligen Helfern ist ein Teil des Schadens wieder behoben. Aber eben nur ein Teil.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Nach einer Woche mit vielen Helfern auf dem Feld steht in Lupfig das meiste schon wieder. Täglich waren bis zu 30 freiwillige Helfer vor Ort – vom Jugendlichen bis zum Rentner hatten auf dem Feld angepackt. Die unglaubliche Solidarität hilft dem Obstbauer enorm. «Wenn wir das alleine hätten machen müssen, wären wir noch Wochen dran gewesen. Es geht aber vorwärts. Der Betrieb läuft nebenher auch weiter, wir haben genug zu tun», so Obstbauer Andreas Suter gegenüber TeleM1.

Da die Versicherung weder den Materialschaden noch die Ertragsausfälle der nächsten Jahre übernimmt, ist der Lupfiger Bauer auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Der langjährige Kunde Thomas Burkard hat da nicht lange überlegt: «Wir haben die 2500 Franken sofort in die Hand genommen und überwiesen. Und ich denke, das ist sicher richtig so. Und ich hoffe, dass die anderen Unternehmer sich hier auch ans Herz fassen und die Familie Suter unterstützen.» 

Der Hagel hatte tausende von Bäumen vernichtet und sorgte für immensen Schaden von 100'000 Franken. Den ganzen TeleM1-Beitrag kannst du dir im Video oben ansehen. 

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 7. Mai 2022 21:15
aktualisiert: 7. Mai 2022 21:15
Anzeige