Anzeige
Möhlin

Mercedes-Rowdy verursacht Unfall auf A3

3. September 2021, 12:06 Uhr
Weil er eine Autofahrerin mehrfach bedrängte, verursachte eine Autofahrerin am Donnerstag auf der A3 einen Verkehrsunfall. Der Rowdy floh, wurde aber wenig später gestoppt. Eine Beteiligte wurde mittelschwer verletzt, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.
Bei dem Unfall überschlug sich der Mitsubishi.
© Kapo AG

Der Unfall ereignete sich kurz vor 15 Uhr auf der A3. Ein 45-jähriger Mercedes-Lenker bedrängte die Fahrerin eines Mitsubishi Space Stars. Dabei fuhr er sehr nahe an sie heran und bremste sie mehrmals aus. Die bedrängte Lenkerin versuchte, sich nicht auf die Provokationen einzulassen und wechselte mehrmals die Spur. Als sie wieder auf die Überholspur schwenkte, stiess sie mit einem Porsche zusammen – ihr Auto überschlug sich dabei und blieb seitwärts liegen. 

Durch den heftigen Aufprall verletzte sich die 26-jährige Frau mittelschwer an den Händen. Ihr Auto erlitt einen Totalschaden, auch der Porsche wurde stark beschädigt. 

Unfallverursacher auf dem Bözberg geschnappt

Der Mercedes-Fahrer, der die Frau zuvor mit seinem provokanten Fahrstil in Bredouille gebracht hatte, fuhr unbekümmert weiter. Der 45-jährige Franzose kam allerdings nicht weit: Die Polizei löste eine Fahndung aus und sichtete den Wagen Minuten später auf dem Bözberg. Neben dem Fahrer sassen sieben weitere Personen mit ihm Fahrzeug – darunter auch vier kleine Kinder. Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den 45-Jährigen und verhängte ihm ein vorläufiges Fahrverbot für die Schweiz.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 3. September 2021 09:58
aktualisiert: 3. September 2021 12:06