Mellingen

Nach tödlichem Velo-Unfall: Absperrpfosten wurde entfernt

01.05.2023, 18:57 Uhr
· Online seit 01.05.2023, 15:41 Uhr
Nach dem tödlichem Velounfall an der Überführung Büblikerweg wurden die Gefahrenstellen vom Kanton auf beiden Seiten der Überführung entfernt. Der Unfall, bei dem ein Mellinger Rentner an der Umfahrungs-Überführung zu Tode kam, hat die Behörden zum Handeln veranlasst.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Nach dem tödlichem Velounfall an der Überführung Büblikerweg wurden die Gefahrenstellen vom Kanton auf beiden Seiten der Überführung entfernt. Der Unfall, bei dem ein Mellinger Rentner an der Umfahrungs-Überführung zu Tode kam, hat die Behörden zum Handeln veranlasst.

Quelle: ArgoviaToday / Tele M1

Der Gemeinderat hat die zuständigen Stellen beim Kanton über die Gefahrensituation umgehend informiert. Der Kanton versprach, die Situation zu prüfen und Lösungen vorzuschlagen. Nachdem in den letzten Tagen auf der Büblikerseite ein zweiter Unfall geschah, bei dem ein auswärtiger Velofahrer erhebliche Verletzungen erlitt und am Knie operiert werden musste, wurde der Gemeinderat beim Kanton erneut vorstellig und bat um eine schnelle Lösung.

Quelle: Tele M1

Die zuständigen Stellen beim Departement für Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) sorgten noch am Freitag, 28. April 2023 dafür, dass die gefährlichen Absperrpfosten in der Fahrbahnmitte, welche aufgrund einer mehrfachen Missachtung des Fahrverbots für Automobile installiert wurden, auf beiden Seiten der Überführung wieder entfernt wurden. Weiter wurden die Bodenhülsen, in denen die Pfosten gesteckt haben, zugemacht. Über das weitere Vorgehen werden sich die Fachleute des BVU noch mit dem Gemeinderat austauschen.

(Badener Tagblatt)

veröffentlicht: 1. Mai 2023 15:41
aktualisiert: 1. Mai 2023 18:57
Quelle: Badener Tagblatt

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch