Baden

Polizeieinsatz am Bahnhof – zwei Verletzte durch Messerattacke

18. Mai 2022, 11:09 Uhr
Am späten Dienstagabend ist es am Badener Bahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen gekommen. Dabei sind zwei der Beteiligten verletzt worden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

Der Streit sei gegen 23 Uhr ausgebrochen, schreibt die Kantonspolizei Aargau. Augenzeugen hatten die Polizei verständigt. Diese rückte mit einem Grossaufgebot aus, da bei den Meldungen von einem Messer die Rede war, heisst es weiter.

Beide Verletzten ausser Lebensgefahr

Die Einsatzkräfte fanden darauf einen am Boden liegenden Mann mit stark blutenden Verletzungen am Körper vor. Der 48-jährige Türke wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht und sofort operiert. Er befindet sich nach Polizeiangaben mittlerweile ausser Lebensgefahr.

Ein weiterer Beteiligter der Auseinandersetzung, ein 39-jähriger Türke, wurde mit Verletzungen am Arm ebenfalls mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

37-Jähriger festgenommen

Ein dritter Beteiligter konnte festgenommen werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Mann, ebenfalls mit türkischer Staatsangehörigkeit. Ausserdem konnte die mutmassliche Tatwaffe vor Ort sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und sucht Personen, die den Vorfall beobachtet und vielleicht sogar Videoaufnahmen gemacht haben. Ausserdem hat die Staatsanwaltschaft Baden eine Strafuntersuchung eröffnet.

(lba)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. Mai 2022 08:24
aktualisiert: 18. Mai 2022 11:09
Anzeige