Anzeige
«Fortyseven»

So sieht es im neuen Thermalbad in Baden aus

18. November 2021, 19:05 Uhr
Am Samstag wird die neue Wellness-Therme mit einem Tag der offenen Tür offiziell eingeweiht, am Sonntag startet dann der Bade- und Wellnessbetrieb. ArgoviaToday konnte die fertig gebaute Wellness-Oase bereits vorgängig in Augenschein nehmen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Am Donnerstag hat es das erste Mal überhaupt einen Gesamteinblick ins vollendete Werk von Stararchitekt Mario Botta gegeben. Dreieinhalb Jahre nach dem Spatenstich und gut zehn Jahre nach der Schliessung des alten Thermalbades erhält Baden nun wieder einen Wellness-Tempel.

Historische Vergangenheit

Wo vor 2000 Jahren noch die Römer badeten und die Schweizerinnen und Schweizer 1847 mit der Spanisch-Brötli-Bahn zahlreich nach Baden pilgerten, entstand nun also ein moderner Rückzugsort der Erholung. «In wenigen Tagen steht das hoch mineralisierte, heisse Thermalwasser Badens wieder all jenen zur Verfügung, welche Gesundheit und Wohlergehen, aber auch Entspannung und Lebensfreude suchen», so Beat Edelmann, Präsident der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach und Baden.

Daten und Fakten

Das imposante und über 180 Millionen Franken teure Thermalbad weist eine Länge von rund 160 Metern auf. Architekt Botta konzipierte mit dem Bau nicht nur ein Thermalbad, sondern «eine einmalige Thermenlandschaft als Verbindung zwischen Bad, Stadt, Park und Fluss». Die Natur soll man dabei auch in den Materialien im Innern vorfinden: Böden und Wände in Terrakotta-Farben und mit Ahornholz ausgestattete Deckenvolumen trügen zu einer besonderen und warmen Atmosphäre bei.

Mit seinen 21 Quellen, den ältesten der Schweiz, besitzt Baden einen besonderen Thermalwasser-Schatz, welcher mit 47 Grad als mineralreichstes Thermalwasser der Schweiz aus dem Boden sprudelt und in den acht Innen- und Aussenbecken genossen werden kann. Hinzu kommt der Saunabereich mit elf Sauna-Räumlichkeiten und Dampfbädern sowie die Ruheräume. Ausserdem gibt es einen Spa-Bereich mit ebenfalls elf Räumlichkeiten.

Tag der offenen Tür und Eröffnung

Bevor das «Fortyseven» am Sonntag, 21. November, offiziell den Betrieb aufnimmt, findet am Samstag ein Tag der offenen Tür statt. Dort kann das Bad aber nicht besichtigt werden, weil der Rundgang durch die Therme bereits ausgebucht ist. Das Bäderquartier in Baden kann am Samstag im Rahmen verschiedener Rundgänge aber trotzdem erkundet werden.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

(ova)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. November 2021 16:37
aktualisiert: 18. November 2021 19:05