Aargau/Solothurn

Baden wappnet sich vor dem Derby – FCA-Anhänger planen Fanmarsch

Challenge League

Baden wappnet sich vor dem Derby – FCA-Anhänger planen Fanmarsch

22.11.2023, 15:43 Uhr
· Online seit 22.11.2023, 15:30 Uhr
Bald kommt es erneut zum Kantonsderby zwischen dem FC Baden und dem FC Aarau im Stadion Esp. Die Stadt Baden rechnet mit zahlreichen Fans am Spieltag und warnt die Bevölkerung
Anzeige

Am 3. Dezember kommt es erneut zum Kantonsderby. Jahrzehntelang hat es gedauert, bis der FC Aarau wieder im Stadion Esp zu Gast ist. Sowohl für die Fussballvereine als auch für die Fans ist das ein grosses Ereignis. Ein Sieg wäre für beide Seiten prestigeträchtig. Schon beim ersten Duell der beiden Teams in der aktuellen Saison war das Interesse ausserordentlich. Insgesamt 7539 Zuschauerinnen und Zuschauer waren im Brügglifeld anwesend, als die Aarauer zu Hause ihren Kontrahenten mit 1:0 bezwingen konnten. Gleichermassen wie die Revanchelust des FC Baden wird auch das Interesse der Fans nicht schwinden. Man rechnet man mit ungefähr 4000 bis 4500 Zuschauerinnen und Zuschauern, 1600 davon aus Aarau, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt.

Den Anhängerinnen und Anhänger des FC Aaraus wird für die Anreise ein Sonderzug und ein Shuttleservice mit Bussen angeboten. Zudem schreibt die Stadt Baden in einer Medienmitteilung, dass es am Mittag und am späteren Abend im Bereich Bahnhof Baden West zu einer hohen Personenkonzentration kommen könne. Unbeteiligte werden daher gebeten, das Areal währenddessen zu meiden. Des weiteren könne es auf der Mellingerstrasse zeitweise zu Verkehrsstörungen und gesperrten Strassenabschnitte kommen.

Bevölkerung soll sensibilisiert werden

Darüber hinaus ist das Parkplatzangebot rund um das Stadion Esp eingeschränkt. Es wird ein Verkehrs- und Parkdienst eingesetzt. Die Parkierenden werden gebeten, den Anweisungen der Mitarbeitenden der Verkehrs- und Parkdienste Folge zu leisten, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

«Damit soll die Badener Bevölkerung darauf sensibilisiert werden, dass es auch in der Stadt spürbar sein wird, wenn Fussballspiele stattfinden», erklärt Martin Brönnimann, Leiter öffentliche Sicherheit, auf Anfrage von ArgoviaToday. Dass viele Menschen im Zuge von Grossveranstaltungen in Baden unterwegs sind, ist allerdings nichts Neues. Dass ein grosser Fanblock via Bahnhof anreist, hingegen schon, wie Brönimann erklärt.

Potenzial bei den Kantonsrivalen ist gross

Dass die Fan-Szenen beider Fusballclubs sich nicht unbedingt gut gesonnen sind, hat sich in der Vergangenheit schon gezeigt. Die Rivalität zwischen den beiden Vereinen ist gross, im Frühling ist es zu einer Massenschlägerei in der Bistro Bar in Baden gekommen. Ein Fan wurde dabei schwer verletzt.

Quelle: Tele M1 / Beitrag vom 28. Mai 2023

Die Aargauer Kantonspolizei, die am Spieltag ausserhalb des Stadions Esp in Baden für die Sicherheit zuständig sein wird, wappnet sich für das Kantonsduell. «Uns ist bewusst, dass es sich hier um ein Kantonsderby handelt und wir deshalb mit mehr Zuschauern rechnen müssen als bei einem anderen Spiel. Deshalb werden wir vorher eine Lagebesprechung halten und unser Aufgebot dementsprechend anpassen», erklärt Mediensprecher Daniel Wächter kürzlich gegenüber Tele M1.

Quelle: Tele M1

Die Aarauer Fans würden einen Fanmarsch durch die Stadt planen, so die Aargauer Zeitung. Davon soll auch die Kantonspolizei Aargau Kenntnis haben, heisst es weiter. Daher werden auch die Gästefans, welche mit dem Zug anreisen, vom Bahnhof mit Bussen direkt zum Stadion gebracht. Damit soll verhindert werden, dass die Fans in Gruppen zu Fuss durch die Innenstadt laufen und den Verkehr aufhalten. 

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 22. November 2023 15:30
aktualisiert: 22. November 2023 15:43
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch