«Ein Teufelskreis»

Beim Angebot an Tagesschulen hinkt der Aargau hinterher

19.04.2023, 10:14 Uhr
· Online seit 14.04.2023, 17:49 Uhr
Tagesschulen verbinden den Unterricht mit der ausserschulischen Betreuung zu einem ganztägigen Angebot. Sie ermöglichen Eltern eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Aargau sind solche Angebote allerdings recht rar.
Anzeige

Die Kinder werden betreut, solange die Eltern ihrer Arbeit nachgehen. Tagesschulen bieten pädagogische Chancen durch professionelle Betreuung. Sie können die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern und ermöglichen Eltern, die angefangene Ausbildungen abzuschliessen und regelmässig zu arbeiten. In Tagesschulen werden Kinder vor und nach der Schule am gleichen Ort betreut, sie erhalten ein Mittagessen sowie eine Unterstützung bei den Hausaufgaben.

Eine Rarität im Aargau

Während die Stadt Zürich plant, dass bis 2030 alle Volksschulen zu Tagesschulen umgestellt werden, scheint das Anliegen im Kanton Aargau noch nicht viel Anklang gefunden zu haben. Aktuell gibt es im Aargau nur in Baden zwei Tagesschulen, eine in der Stadt und eine im Ortsteil Rütihof. In der Stadt Aarau ist eine Tagesschule in Planung, wie das «Regionaljournal Aargau Solothurn» berichtet. Der Nachbarkanton Solothurn verfüge über doppelt so viel Anlaufstellen.

Wieso gibt es nicht mehr?

Am Kanton liegt es nicht, wie Beat Gräub vom Aargauischen Lehrerinnen- und Lehrerverband erklärt. Es sei bereits ein Leitfaden für Gemeinden rund um den Aufbau einer Tagesschule erstellt worden. «Der Kanton macht grundsätzlich wenig Auflagen, welche der Umsetzung im Weg stehen würden. Die Initiative müsste schliesslich von den Gemeinden kommen» sagt Gräub gegenüber Radio Argovia. Die Hürde sei womöglich der finanzielle Aspekt. Weiter liege es sicherlich auch an der fehlenden Nachfrage, besonders in kleineren Gemeinden, so Gräub. «Da das Angebot hinkt, suchen die Eltern nach anderen Lösungen. Dadurch nimmt die Nachfrage wieder ab.» Damit werde das Angebot natürlich auch wieder kleiner – ein Teufelskreis also.

Verband setzt sich für Tagesschulen ein

Trotz der teils abgeneigten Haltungen der Gemeinden setzt sich der Lehrerinnen- und Lehrerverband für mehr Tagesschulen ein, berichtet er: «Eine pädagogische Betreuung ist für Kinder sehr wichtig. So trödeln sie nicht bloss alleine in der Gegend herum.» Eltern sollten die Chance haben, der Erwerbstätigkeit nachgehen können. Einige hätten schliesslich auch keine andere Wahl, sagt Gräub. Immerhin gibt es doch auch in kleineren Gemeinden vermehrt Alternativen wie Mittagstische an den Schulen.

Hier kannst du dir den Radio-Beitrag in voller Länge anhören. 

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 14. April 2023 17:49
aktualisiert: 19. April 2023 10:14
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch