Anzeige
Rupperswil

Betrunkener streift Polizeiauto und fährt einfach weiter

9. September 2021, 11:06 Uhr
In der Nacht auf Donnerstag streifte ein alkoholisierter 30-Jähriger mit seinem Kia ein ziviles Polizeiauto. Nach dem rücksichtslosen Überholmanöver fuhr der betrunkene Zürcher weiter, konnte aber kurze Zeit später gestoppt werden.
Die Kantonspolizei nahm dem 30-Jährigen den Führerschein vorläufig ab. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Kurz nach Mitternacht fuhr ein ziviles Fahrzeug der Kantonspolizei Aargau in Rupperswil auf einen Kreisel zu und hielt dort an. Ein Auto, das sich von hinten näherte, setzte plötzlich zum Überholmanöver an und wollte sich rechts vorbeidrängen.

Weil die Strasse dafür allerdings nicht breit genug war, streifte das Auto, dessen Fahrer ein betrunkener, 30-jähriger Zürcher war, das Polizeiauto. Der betrunkene Lenker fuhr anschliessend unbekümmert weiter, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte.

Das Polizeiauto folgte dem Rowdie mit Blaulicht und konnte ihn kurze Zeit später stoppen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet zwei Promille. Der 30-Jährige musste den Führerschein auf der Stelle abgeben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / Kantonspolizei Aargau
veröffentlicht: 9. September 2021 11:07
aktualisiert: 9. September 2021 11:06