Erst nass, dann Sonne

Bevor der Sommer zurückkehrt, gibt's nochmals Gewitter

4. Juli 2022, 14:52 Uhr
Der Wochenstart fiel nach dem sommerlichen Wochenende ins Wasser. Noch sind die Gewitter nicht vorbei. Am Nachmittag zieht eine neue Front auf. Dafür wird es ab Dienstag zunehmend trockener und sonniger.
Im Aargau folgen schon am Montagabend die nächsten Regengüsse. (Archiv)
© LZB/Chris Iseli

Für einige war es eine willkommene Abkühlung, andere hätten gerne noch ein bisschen mehr vom sonnigen Wochenend-Wetter gehabt. Doch mit der neuen Woche zogen in der Nacht Gewitter über die Schweiz. Auch im Argovialand begann der Start in den Morgen mit Regen. Und es ist noch nicht vorbei: Nach einer kurzen Pause ziehen am Nachmittag und Abend neue Platzregen und Gewitter auf, schreibt Meteonews. Diese können sich bis in die Nacht hineinziehen. Am Dienstagmorgen konzentrieren sie sich aber vor allem auf die zentralen und östlichen Alpennordhänge.

Im Flachland hingegen wird es ab Dienstag zunehmend sonniger. Die Temperaturen klettern wieder auf 25 bis 27 Grad. Wer es hitziger mag, muss in den Süden: Im Tessin wird es am Dienstag bis zu 33 Grad heiss.

Freundliche Aussichten fürs Wochenende

Am Mittwoch ändert sich daran nicht viel: Im Westen und Norden ist es meist ziemlich sonnig bei Temperaturen um die 25 Grad. Gleich verhält es sich am Donnerstag, entlang der Berge könnte es aber bereits wieder Regen geben. Gegen Abend könnte eine schwache Kaltfront von Deutschland her kommend auch im Flachland einen Schauer bringen.

Immerhin scheint auch das kommende Wochenende ziemlich freundlich zu werden: Meist ziemlich sonnig und Temperaturen zwischen 25 und 27 Grad, im Süden noch etwas heisser. Zu verdanken haben wir dieses beständige Wetter einem atlantischen Hoch, an dessen Ostrand die Schweiz liegt.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Juli 2022 14:57
aktualisiert: 4. Juli 2022 14:57
Anzeige