Rheinfelden

Brand in Lagerhalle – 3 Verletzte und 1 Million Franken Schaden

28. Juli 2022, 12:55 Uhr
Am Mittwochnachmittag ist im deutschen Teil von Rheinfelden eine Lagerhalle abgebrannt. Ein Gebäudeteil musste zur Sicherheit abgerissen werden. Drei Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital, der Schaden beläuft sich auf knapp eine Million Franken.
Die Feuerwehr brachte den Brand in der Halle in Rheinfelden rasch unter Kontrolle.
© Getty Images

In einer offenen Firmen-Lagerhalle an der Schildgasse in Rheinfelden (D) ist am Mittwochnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte ihn zwar rasch unter Kontrolle bringen, wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt. Jedoch wurden kurz vor Mitternacht erneut Glutnester unter dem Dach der Halle entdeckt.

Das Problem: Die Halle durfte nicht mehr betreten werden, da Einsturzgefahr herrschte. Aus Sicherheitsgründen beschloss die Feuerwehr deshalb, die Halle abzureissen. Ein Bagger des Werkhofs Rheinfelden machte den Gebäudeteil dem Erdboden gleich. Danach konnte die Glut vollständig gelöscht werden.

Drei Mitarbeiter der betroffenen Firma wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf 500'000 bis eine Million Franken. Die Brandursache ist noch unklar.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. Juli 2022 12:39
aktualisiert: 28. Juli 2022 12:55
Anzeige