Anzeige
Johnson & Johnson

Dann ist der neue Impfstoff im Aargau und in Solothurn zu haben

1. Oktober 2021, 09:56 Uhr
Die Kantone Aargau und Solothurn starten mit dem Verimpfen des Vektorimpfstoffs von Janssen des US-Gesundheitkonzerns von Johnson & Johnson. In der ersten Hälfte des Monats Oktober soll es losgehen. Das Covid-Zertifikat gibt es 22 Tage nach der Impfung.
Die Kantone Aargau und Solothurn geben den Zeitplan für die Impfung vor.
© Keystone

Zunächst erhielten Personen mit nachgewiesener Allergie auf Bestandteile des mRNA-Impfstoffs den Vektorimpfstoff, wie das Aargauer Departement Gesundheit und Soziales am Freitag mitteilte. Diese Personen würden von ihren behandelnden Ärzten ans Kantonsspital Aarau oder Baden überwiesen.

Der Kanton Aargau bekommt voraussichtlich rund 12'000 Dosen des Impfstoffes der Firma Janssen des US-Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson. Die Anmeldung für Personen ohne Allergien soll voraussichtlich ab dem 11. Oktober möglich sein, wie es hiess.

Im Kanton Solothurn steht der Impfstoff ab Ende nächster Woche zur Verfügung. Angeboten wird die Impfung in den kantonalen Zentren Selzach und Trimbach - jeweils an einem Tag pro Woche. Eine Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung sei nicht möglich. Der Kanton Solothurn erhält insgesamt 4500 Dosen des Janssen-Impfstoffes.

Vom Vektorimpfstoff ist nur eine einzige Dosis notwendig. Das Zertifikat ist erst 22 Tage nach der Impfung gültig. Dann hat die Impfwirkung voll eingesetzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Oktober 2021 09:56
aktualisiert: 1. Oktober 2021 09:56