M1-Tagesgespräch

Das hat es mit Baschis Leoparden-Print-Tanga auf sich

18. Januar 2022, 08:24 Uhr
Wenn Baschi etwas verspricht, dann hält er auch Wort. So war es auch im Jahr 2016 beim Argovia Fäscht, als der Sänger plötzlich im Leoparden-Print-Tanga auf der Bühne stand. Im Tagesgespräch erzählt er unter anderem, wie es zu diesem Auftritt kam.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Baschi kann den Kanton Aargau mittlerweile praktisch seine Heimat nennen. Nach seinem TV- und Musik-Debüt in der Sendung «Musicstar» vor rund 18 Jahren zog es den gebürtigen Basler nach Lenzburg und weiter über Aarau nach Frick. Rund zehn Jahre verbrachte der Sänger im Argovialand.

Immer mit dabei: Sein Leoparden-Print-Tanga. Nach einem gewonnenen Match der Schweizer Nati im Jahr 2016 hat er das nicht so ganz jugendfreie Kleidungsstück angezogen und sich damit auf der Argovia-Fäscht-Bühne präsentiert: «Ich hatte diese Situation schon fast verdrängt. Das ist jedoch ein gutes Beispiel, das mich beschreibt», so Baschi im Tagesgespräch von Tele M1. «Wenn ich auf der Bühne bin, dann will ich immer alles richtig machen und 100 Prozent geben. Ich habe das vor dem Konzert gesagt und schliesslich auch durchgezogen.»

Ob der frisch verheiratete Baschi und seine Ehegattin zukünftig wieder in den Kanton Aargau ziehen, erzählt er im Video. Er hat aber für seinen Besuch bei uns nicht nur kuriose Geschichten mitgebracht, sondern auch seinen neuen Song «Live your Life». Du willst reinhören? Bitteschön:

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Januar 2022 19:47
aktualisiert: 18. Januar 2022 08:24
Anzeige