Abgewählt

Das sagen die Verlierer der Wahlen

28. September 2021, 19:11 Uhr
Bei den kommunalen Wahlen vom Sonntag hat sich in den Gemeinderäten einiges gewandelt. Während neue Gesichter einzogen, mussten andere ihren Sitz räumen. Drei von ihnen erzählen, wie sie mit der Niederlage umgehen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

In Döttingen ist es der parteilose Vizeammann Peter Schödler (parteilos), in Gebenstorf trifft es die Gemeinderätin und Frau Vizeammann Cecile Anner (SVP), in Wohlen ist es Paul Huwiler (Die Mitte). Und in Schöftland gibt es nun keinen Ammann mehr. Denn der bisherige Rolf Buchser (FDP), aber auch Schödler, Anner und Hegglin wurden am Sonntag alle abgewählt.

Sie sind nicht die einzigen, die am Sonntag bei den Gesamterneuerungswahlen den Kürzeren zogen. Robert Müller (SVP) teilt ihr Schicksal. Er musste sein Amt als Gemeindeammann und Gemeinderat von Freienwil abgeben. Für ihn sei die Abwahl «bitter», sagt er zu Tele M1. Dennoch sieht er auch mögliche Gründe: «Als Gemeindeammann ist die grösste Herausforderung, in der Kommunikation – auch nach aussen – die verschiedenen Lager zusammenzubringen. Das ist mir nicht ganz gelungen.»

Auch Ingrid Baldinger (parteilos) holte in Schinznach zu wenig Stimmen. Dort war laut der abgewählten Gemeinderätin aber nicht die Kommunikation das Problem, sondern schwierige Bauprojekte. Nicht alle waren in Schinznach glücklich mit den Zukunftsplänen der Gemeinde: «Wir haben intensiv gearbeitet. Diese intensive Arbeit wurde aber nicht beachtet, weshalb eigentlich ein Werkstattbericht angedacht war», so Baldinger gegenüber Tele M1. Weil jedoch Wahljahr war, habe sie diese Chance nicht erhalten. So hätte die Bevölkerung sich die Meinung «vom Hörensagen» gebildet.

Carlo Blättler (parteilos) holte zwar in Rüfenach das absolute Mehr bei den Stimmen, kann seine zweite Amtsperiode als Gemeinderat jedoch trotzdem nicht antreten. Dies, weil er gegenüber den Ergebnissen der anderen Kandidatinnen und Kandidaten als überzählig ausschied. Seine Meinung dazu sowie die weiteren Reaktionen findest du oben im Video.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. September 2021 19:11
aktualisiert: 28. September 2021 19:11
Anzeige