Lehner, Schmid, Gloor

Das sind die häufigsten Namen im Aargau

Ursina Mühlethaler, 17. April 2023, 19:29 Uhr
Der häufigste Nachname der Schweiz ist Müller. Rund 54'000 Personen tragen diesen Nachnamen und machen damit 0.6 Prozent der Bevölkerung in unserem Land aus. Im Kanton Aargau haben allerdings noch einige andere Namen die Vorherrschaft.
Müller und Meier sind – wie auch im Rest der Schweiz – zwei der häufigsten Nachnamen in Kanton Aargau.
© Google Maps
Anzeige

Der historische Familiennamenbestand des heutigen Kantons Aargau umfasst über 1300 Familiennamen, deren Träger vor 1800 das Bürgerrecht in einer heutigen Aargauer Gemeinde besassen. Über die Jahre hat sich die Häufung der Namen natürlich verändert. Menschen mit Aargauer Nachnamen sind weggezogen, ausgewandert, haben geheiratet, sich scheiden lassen oder sind gestorben. Trotzdem gibt es noch ein paar Namen, die dem Kanton erhalten blieben.

Die häufigsten Namen in deiner Gemeinde

Die willst wissen, welche Nachnamen in deiner Gemeinde am häufigsten sind? Auf dieser Karte kannst du es herausfinden.

Übrigens: Weit verbreitete Nachnamen, die nicht aus dem Aargau stammen, sind Gashi, Krasniqi, Shala und Berisha. Und: Auch bei den Vornamen gibt es Häufungen. Frauen in der Schweiz heissen meistens Maria, gefolgt von Anna und Sandra. Bei Männern sind Daniel, Peter und Thomas die Spitzenreiter.

Von Lüscher bis Gloor

Fünf sehr häufige Namen im Aargau sind Hunziker, Lüscher, Suter, Lehner und Gloor. Doch woher kommen sie? Und welche Bedeutung haben sie?

Lüscher

Suter

Hunziker

Lehner

Gloor

Quelle: SRF Namenslexikon

Weisst du, welchen Ursprung dein Nachname hat? Schreib es uns doch in die Kommentare.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. April 2023 15:30
aktualisiert: 23. April 2023 15:30