Verkehrsunfälle

Das sind die Unfall-Hotspots im Aargau

Adrian Frey, 27. Juli 2022, 18:11 Uhr
Die Zahl der Verkehrsunfälle geht jährlich zurück. Das, obwohl der Verkehr jedes Jahr um 2 Prozent zugenommen hat. Dieses Jahr gibt es aber mehr Verkehrstote. Das ist bereits Mitte Jahr klar. ArgoviaToday zeigt dir die Unfall-Hotspots im Kanton Aargau.
Mitte 2022 wurden schon mehr Verkehrstote verzeichnet als in den vergangenen Jahren. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Verkehrsunfälle mit Todesfolge haben in im laufenden Jahr wieder stark zugenommen, das zeigen auch die Zahlen vom Kanton Aargau. Letztes Jahr wurden 9 Verkehrstote verzeichnet. Diese Zahl wurde dieses Jahr bereits schon übertroffen. Beim Kanton Aargau werden die zunehmenden schweren Unfälle genau untersucht. «Jeder einzelne Verkehrsunfall wird erfasst und von der Kantonalen Verkehrssicherheit analysiert», sagt Daniel Schwerzmann, Unterabteilungsleiter Verkehrsmanagement beim Kanton Aargau. Es sei ein laufender Prozess, der zusammen mit der Kantonspolizei Aargau, den Gemeinden und dem Bundesamt für Strassen (Astra) angeschaut wird. Diese Hotspots im Kanton haben sich dabei herauskristallisiert:

Aarau West und Aarau Ost

Erst kürzlich ereignete sich beim Verkehrsknoten Hunzenschwil ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei kam ein 25-jähriger Autolenker ums Leben. Dass es bei diesen zwei Ausfahrten immer wieder Probleme gibt, bestätigt auch der Kanton Aargau wie auch das Astra. Eine Kombination des hohen Verkehrsaufkommens und der Strassenüberschneidungen sind hier das Problem. Es soll auch etwas unternommen werden, einfach nicht zeitnah. Erst 2031 sollen die neuen Sicherheitsmassnahmen mit dem Sechsspur-Ausbau der A1 realisiert werden.

Benkerjoch

Die Strecke von Küttigen ins Fricktal ist eine beliebte Motorradstrecke, das zeigt auch die Statistik des Kantons Aargau. Hier verzeichnet der Kanton eine Häufung der Unfälle. Schleuder- und Selbstunfälle bei Töfffahrerinnen und fahrern wurden beim Kanton am häufigsten verzeichnet. Vor allem junge und unerfahrene Motorradlenker sind betroffen.

Kreisel Lauffohr

«Hohes Verkehrsaufkommen und Kreuzungen sind hier die Ursache für den Unfall-Hotspot», sagt Daniel Schwerzmann, vom kantonalen Verkehrsmanagement. Hier wurden viele Abb- und Einbiegeunfälle festgestellt.

Gebenstorf Limmatstrasse/Vogelsangstrasse

Diese Strasse hat es laut Schwerzmann in sich. Das hohe Verkehrsaufkommen führt hier zu häufigen Abb- und Einbiegunfällen.

Horentaltunnel Küttigen

Hier wurden vor allem Unfälle beim Kreisel am Südeingang verzeichnet. Aber auch beim oberen Portal ist es bereits zu einem tödlichen Unfall gekommen. In den meisten Fällen waren Geschwindigkeitsüberschreitungen das Problem.

Schreib uns deine Hotspots

Welche Unfallhotspots im Kanton kennst du? Wir würden es gerne wissen, schreib es uns in die Kommentare.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. Juli 2022 06:20
aktualisiert: 29. Juli 2022 06:20
Anzeige