Zukunft

Der Aargau ist führend in der digitalen Politik

Cornelia Suter, 12. Oktober 2022, 19:01 Uhr
Es könnte unsere Zukunft sein: Die digitale politische Partizipation. Was auf den ersten Blick eher langweilig klingt, bedeutet jedoch nichts anderes als: Politik machen, Mitreden, Abstimmen und Wählen im Internet. Und genau da ist der Kanton Aargau führend.
Der Kanton Aargau ist führend in der digitalen politischen Partizipation. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Anzeige

Der Kanton Aargau gehört zu den Spitzenreitern in unserem Land, wenn es um die digitale politische Partizipation geht. Dies hat das Zentrum für Demokratie Aarau untersucht. Nach den beiden Kantonen Genf und St. Gallen belegt unser Kanton den dritten Platz im landesweiten Kantonsranking. Doch wie kommt das?

«Digitale Bildung in der Schulstunde»

«Der Aargau ist sehr stark in der digitalen politischen Bildung. Nebst der Wahlhilfsapplikation ‹Smartvote› verweisen auch Schulen aktiv auf Materialien für Lehrpersonen, welche sie im Unterricht für die digitale politische Bildung einsetzen können», erklärt Gabriel Hofmann vom Zentrum für Demokratie.

Zudem hat der Kanton Aargau extra ein Tool entwickelt, bei welchem sich Aargauerinnen und Aargauer austauschen können. «Wenn die Regierung zum Beispiel ein neues Gesetz ausarbeitet, können sich Bürger direkt einbringen. In vielen anderen Kantonen gibt es dieses digitale Tool nicht, sondern nur eine einfache PDF-Datei, welche man anschauen kann und dann seine Meinung dazu abgibt», erklärt Hoffmann.

«Pionier im E-Voting»

Auch habe sich der Kanton Aargau seit Jahren mit dem E-Voting auseinandergesetzt und wichtige Pionier-Arbeit geleistet. Ein Musterschüler also, welcher die meisten Schweizer Kantone in den Schatten stellt, wenn es um die digitale politische Partizipation geht.

Doch braucht es tatsächlich eine Digitalisierung für die Politik? «Ja», meint Gabriel Hoffmann klar und deutlich und konkretisiert: «Fakt ist, dass die Digitalisierung voranschreitet. Das macht auch vor der Demokratie nicht halt. Wenn wir die Lebenswelt der heutigen jungen Generation anschauen, dann muss die Politik in einer gewissen Form digital erfolgen.»

Cornelia Suter
Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. Oktober 2022 19:43
aktualisiert: 12. Oktober 2022 19:43